Ausstellungseröffnung: Angekommen im Ruhrgebiet – Migrationsgeschichte(n)

19 MAI 2022, 19:00 - 21:00

Ausstellungseröffnung: Angekommen im Ruhrgebiet – Migrationsgeschichte(n)

In Kooperation mit dem Mulvany-Berufskolleg Herne

Wir laden Sie herzlich ein zu der diesjährigen Veranstaltung im Rahmen unserer Bildungspartnerschaft.

Fünf Schüler:innen des Berufskollegs haben sich in ihrem Europakurs mit den Themen Erinnerung, Identität und Migration auseinandergesetzt. Hierfür haben sie mit historischen Quellen gearbeitet und sich mit Zeitzeug:innen mit verschiedenen Migrationsgeschichten unterhalten. Die Ergebnisse haben sie zu einer Ausstellung verarbeitet, welche unter dem Titel „Angekommen im Ruhrgebiet – Migrationsgeschichte(n)“ in der Martin-Opitz-Bibliothek gezeigt wird.

Am Eröffnungsabend werden die Schüler:innen neben den verschiedenen Geschichten ihrer Interviewpartner:innen auch über den Interview- und Rechercheprozess, den Dialog mit Zeitzeug:innen verschiedener Herkunft und Generationen, und den Bezug zur eigenen Geschichte berichten. Einer der Interviewpartner wird auch selbst zu Gast sein.

Veranstaltungsort: Vortragsraum der MOB (1.OG)

Eintritt frei!

Keine Anmeldung erforderlich

Corona-Regelungen

Hinweis: Während der Veranstaltungen der Martin-Opitz-Bibliothek werden Fotos zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit gemacht. Sie haben das Recht dem zu widersprechen. Näheres hierzu finden Sie unter: http://www.martin-opitz-bibliothek.de/de/datenschutzerklarung

Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Stadt Herne LWL Osteuropa Kolleg NRW ZVDD Deutsche Digitale Bibliothek eod

Die Martin-Opitz-Bibliothek wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die Stadt Herne trägt ca. ein Drittel des Finanzbedarfs; der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt die MOB mit einem jährlichen Zuschuss.

Diese Website verwendet Cookies. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

Ich stimme zu