Willkommen in der
Martin-Opitz-Bibliothek

FILE bilder/gebaeude.gif IS MISSING

Bücher bauen Brücken - Unter diesem Motto trägt die Stiftung Martin-Opitz-Bibliothek dazu bei, den Dialog zwischen Ost und West zu fördern. Mit ihrem Literaturangebot stellt sie Informationen über Geschichte und Gegenwart bereit - Information als unverzichtbare Grundlage für die Chance, Fronten und Vorurteile zu überwinden.

Die Sammelgebiete der Martin-Opitz-Bibliothek decken den gesamten Raum Ostmittel-, Ost- und Südosteuropas ab. Der Schwerpunkt der Sammlungen liegt dabei auf den Regionen im heutigen Westen Polens, dem historischen Ostdeutschland. Wertvolle Sonderbestände gelangen durch die Übernahme von Vor- und Nachlässen sowie ganzer Sammlungen - wie zum Beispiel der Bibliothek des Historischen Vereins für Ermland, Das Galiziendeutsche Archiv oder des Archivs der Deutschen aus Mittelpolen und Wolhynien - in die Martin-Opitz-Bibliothek und werden oftmals auf diese Weise erst regelmäßig benutzbar und zugänglich. Die Martin-Opitz-Bibliothek beherbergt u.a. auch die Bibliothek der AGoFF (Arbeitsgemeinschaft ostdeutscher Familienforscher). Sie unterstützt den Verein Digitales Forum Mittel- und Osteuropa durch Lieferung von Digitalisaten seltener Periodika der MOB.

Mit ca. 300.000 Titeln, ca. 10.000 Periodika (davon ca. 400 laufend gehaltenen) und ca. 7.200 Landkarten - davon alleine 970 Stadtpläne - ist die Martin-Opitz-Bibliothek die größte einschlägige Spezialbibliothek in Deutschland. Sie übernimmt für das regionale Sammelgebiet die Funktion einer Zentralbibliothek. Sie versteht sich als Service-Einrichtung und bietet u.a. einen zeitgemäßen Digitalisierungsservice an. Seit November 2012 ist die Martin-Opitz-Bibliothek assoziiertes Mitglied im Ebooks on Demand-Netzwerk und bietet in diesem Rahmen die Möglichkeit an, Bücher mit Erscheinungsjahr bis 1900 nach Wunsch digitalisieren zu lassen. Näheres hierzu finden Sie unter Ebooks on Demand.

Seit Dezember 2013 stellt Ihnen die Martin-Opitz-Bibliothek einen neuen Online-Katalog zur Verfügung. Dieser umfasst den gesamten Buchbestand der MOB und einen Teilbestand des Archivs. Der neue Katalog befindet sich derzeit in einer Testphase und kann parallel zum bisherigen Online-Katalog genutzt werden. Näheres hierzu finden Sie unter MOB-Katalog.

Der Probebetrieb des elektronischen Lesesaals ist angelaufen. Im eL befinden sich aktuell knapp 3.000 Digitalisate, die frei recherchiert werden können. Einsehbar und volltextdurchsuchbar sind alle gemeinfreien Dokumente. Copyright-geschützte Digitalisate werden nachgewiesen, können allerdings nur in den Räumen der Martin-Opitz-Bibliothek gelesen werden. Den Zugang zur digitalen Bibliothek finden Sie hier: elektronischer Lesesaal. Hinweise zum elektronischen Lesesaal finden hier

Für Leser, die russisch- oder polnischsprachige Literatur suchen, bietet die Martin-Opitz-Bibliothek ein umfangreiches Lektüreangebot.

Die Martin-Opitz-Bibliothek wurde 1989 vom Land Nordrhein-Westfalen und der Stadt Herne unter finanzieller Beteiligung der Bundesrepublik Deutschland als Stiftung errichtet. Bei ihrer Gründung übernahm sie die Bestände der Bücherei des deutschen Ostens. Die Bibliothek wird heute von der Stadt Herne und zu ca. 70 Prozent vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt die MOB mit einem jährlichen Zuschuss.

Die Benutzung in den Bibliotheksräumen ist grundsätzlich kostenfrei, Kopierkosten und Serviceleistungen sind davon ausgenommen. Sie können sich kostenlos mit dem Anmeldeformular als Benutzer registrieren [File ist nicht verfügbar] lassen. Laden Sie das Formular auf Ihren PC, speichern Sie es unter Ihrem Namen ab und senden Sie es per Post oder Mail an die MOB. Ihre erste Bestellung können Sie bereits bei der Übersendung der Unterlagen mit aufgeben. Die Benutzungs- und Gebührenordnung, die Sie anerkennen müssen, steht ebenfalls als Download zur Verfügung.

Home Druckversion Seitenanfang

Deutsch Polski Impressum
Home Druckversion Sitemap